Suche

Suche
Schriftgröße:
.

PM 17.07.13: Investorenprozess bei KWH Automobiltechnik verläuft nach Plan

Gemeinsame Pressemitteilung von Schultze & Braun und Hoefer | Schmidt-Thieme

Baden-Baden / Gaggenau 17. Juli 2013. Zustimmung in allen Punkten – so lässt sich das Ergebnis der Gläubigerversammlung der KWH Automobiltechnik GmbH am Dienstag, den 16. Juli, kurz zusammenfassen. Die wichtigste Entscheidung: Der Geschäftsbetrieb des Automobilzulieferers läuft bis auf weiteres ohne Einschränkungen weiter. Die Gläubiger stimmten einer Fortführung in Abstimmung mit dem Gläubigerausschuss zu. Zuvor hatten Detlef Specovius, Sanierungsberater von Schultze & Braun, und Sachwalter Tobias Hoefer von Hoefer | Schmidt-Thieme die Gläubiger über die Fortschritte bei der Restrukturierung und den Stand des Insolvenzerfahrens informiert. Zudem bestätigten die Gläubiger den Sachwalter und den Gläubigerausschuss im Amt.

 

Ein zentrales Thema war die Suche nach einem neuen Investor für KWH. Specovius und Hoefer zufolge verläuft der Investorenprozess nach Plan. Im Zuge des international angelegten Investorenprozesses prüfen derzeit mehrere Interessenten das Unternehmen, um sich ein umfassendes Bild von KWH zu machen. Die potentiellen Investoren, bei denen es sich sowohl um strategische als auch um Finanzinvestoren handelt, haben Absichtserklärungen abgegeben. Ein Angebot liegt bereits vor – weitere sollen zeitnah folgen.

 

„Wir sind weiterhin auf einem guten Weg“, fasst Detlef Specovius den Stand der Verhandlungen zusammen. „Es ist aber noch nichts entschieden und der Investorenprozess steht weiterhin allen Interessenten offen.“ Der Investorenprozess werde strukturiert und mit der notwendigen Gründlichkeit weitergeführt. Ziel der Verhandlungen sei es, den Investor für KWH zu finden, der den Zielvorstellungen – Erhalt des Unternehmens und so vieler Arbeitsplätze wie möglich – am nächsten komme. Specovius und Hoefer rechnen mit konkreten Ergebnissen im Laufe des Sommers. Der Einstieg eines neuen Investors ist ein maßgeblicher Baustein für die Sanierung von KWH.

 

Um das Unternehmen fit für die Zukunft und attraktiv für potentielle Investoren zu machen, arbeiten alle Beteiligten weiter am Restrukturierungsprogramm für KWH. Dabei gibt es weitere Fortschritte zu verzeichnen: So konnte die Produktion in den vergangenen Monaten stärker auf margenstarke Bauteile konzentriert werden. Entscheidend ist auch, dass die Produktion seit der planmäßigen Eröffnung des Insolvenzverfahrens am 1. Mai in vollem Umfang weiterläuft. „Durch den Einsatz der Mitarbeiter ist es gelungen, dass die Kunden auch weiterhin die qualitativ hochwertigen Produkte erhalten, für die KWH bekannt ist“, sagt Tobias Hoefer. „Dies bestätigen auch die positiven Rückmeldungen der Kunden. Sie halten KWH die Treue.“ Diese Tatsachen machten das Unternehmen attraktiv für potentielle Übernehmer. „Ich sehe deshalb Chancen, dass die Sanierung von KWH gelingen kann“, so Hoefer weiter.

 

Im bisherigen Verlauf des Investorenprozesses hat sich herauskristallisiert, dass eine Sanierung von KWH in Eigenverwaltung mittels Insolvenzplan entgegen früheren Annahmen nicht mehr beabsichtigt ist, da die Investoren allesamt einen Asset Deal bevorzugen. Deshalb hat Geschäftsführer Rolf-Peter Baule beantragt, die Eigenverwaltung aufzuheben. Die Gläubiger wurden über diesen Schritt auf der Gläubigerversammlung informiert. Das Insolvenzgericht Baden-Baden hat dem Antrag am 16. Juli entsprochen und daraufhin die Eigenverwaltung aufgehoben sowie Sachwalter Tobias Hoefer zum Insolvenzverwalter bestellt. Dadurch kann unter anderem die Abstimmung mit den Gläubigern im Investorenprozess noch schneller erfolgen. Rolf-Peter Baule wird als Geschäftsführer bei der Sanierung des Unternehmens weiterhin eng mit den Sanierungsexperten Hoefer und Specovius zusammenarbeiten. In diese Zusammenarbeit werden auch der Betriebsrat und der Gewerkschaft wie gehabt eingebunden. „Die ersten Meilensteine auf dem Weg zur Sanierung von KWH haben wir bereits erreicht. Ich bin zuversichtlich, dass wir die verbleibende Strecke ebenfalls erfolgreich bewältigen werden. Unser vorrangiges Ziel ist es weiterhin, den Standort Gaggenau auf jeden Fall zu erhalten – daran wollen und werden wir mitarbeiten“, sagt Roman Zitzelsberger, der erste Bevollmächtigte der IG Metall Gaggenau.

 

Weitere Informationen über den Insolvenzverwalter:

Der Rechtsanwalt und Fachanwalt für Insolvenzrecht Tobias Hoefer ist auf komplexe Insolvenzsachverhalte und Sanierungen im Zuge von Insolvenzverfahren spezialisiert. Die von ihm mit begründete Kanzlei Hoefer | Schmidt-Thieme ist mit neun Standorten bundesweit tätig. Zu den bekanntesten Insolvenzverwaltungen und Sanierungen von Tobias Hoefer zählen die international tätigen Konzerne Centrotherm (Maschinen- und Anlagenbau), AKsys und Robert Sihn (Automobilzulieferer) sowie ATS (Felgenhersteller), Friedmann-Stahl, Livingston Electronic Services, Pfirmann-Bau, der Instrumentenhersteller Schreiber & Keilwerth sowie der Internationale Club e.V. Baden-Baden (Galopprennsport).

 

Weitere Informationen über Schultze & Braun:

Die Schultze & Braun GmbH Rechtsanwaltsgesellschaft – Wirtschaftsprüfungsgesellschaft mit Hauptsitz in Achern und 37 weiteren Standorten bundesweit berät Unternehmen in allen Fragen der finanzwirtschaftlichen Sanierung und Restrukturierung und zeigt ihnen Maßnahmen auf, um eine Insolvenz zu vermeiden. Der verantwortliche Partner bei Schultze & Braun, Detlef Specovius, verantwortete in operativer Funktion unter anderem die Sanierung des Automobilzulieferers SaarGummi, der Textilhandelskette SinnLeffers und des Internationalen Clubs e.V. Baden-Baden.

 

Pressekontakt:

Pressesprecher Schultze & Braun:

Ingo Schorlemmer

E-Mail: ISchorlemmer@schubra.de
Telefon: 07841/708-128 oder 0151/18201456

 

Pressesprecher Hoefer | Schmidt-Thieme:

Matthias Braun

E-Mail: matthias.braun@ergo-komm.de
Telefon: 0221/912887-46 oder 0172/2807252



  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
  • Druckversion dieser Seite

2013

Kontakt, Foto: Gerd Altmann pixelio.de

Web CMS Software | CMS (Content Management System) Papoo auf www.verwalter.de! 291022 Besucher