Suche

Suche
Schriftgröße:
.

PM 22.04.10: Sachwalter Tobias Hoefer bestätigt Kauf- und Pachtvertrag – Internationale Galopprennen Iffezheim vor dem Neustart

  • Notwendiger Kauf- und Pachtvertrag von allen Beteiligten notariell bestätigt und beurkundet

  • Letzte Hürde für Sanierung des Internationalen Clubs e.V. über den Insolvenzplan genommen

  • Neuer Betreiber übernimmt offiziell zum 1. Juni das Gelände des Rennplatzes Iffezheim

Baden-Baden, 22. April 2010 – Auf Deutschlands wichtigster Galopp-Rennbahn werden auch in Zukunft packende Rennen und spannende Finishs die Zuschauer begeistern. Sachwalter Tobias Hoefer von der bundesweit tätigen Kanzlei Hack | Hoefer hat den ausgehandelten Kauf- und Pachtvertrag für den Rennplatz Iffezheim geprüft und ihn gegenüber dem zuständigen Amtsgericht Baden-Baden bestätigt. Zuvor war das Vertragswerk von allen Beteiligten notariell bestätigt und beurkundet worden. Damit stehen die internationalen Galopprennen in Iffezheim vor dem Neustart.

 

Nachdem der Kauf- und Pachtvertrag jetzt unterzeichnet ist, ist der Weg auch für die Sanierung des Internationalen Clubs e.V. über den Insolvenzplan frei. Diesem hatte die Gläubigerversammlung des Internationalen Clubs bereits am 25. Februar 2010 mit sehr deutlicher Mehrheit zugestimmt. „Der Kauf- und Pachtvertrag ist eine wichtige Bedingung für den Insolvenzplan. Wären die Verhandlungen ergebnislos geblieben, wäre der Insolvenzplan nicht möglich gewesen und es hätte in und um Iffezheim nur Verlierer gegeben“, sagt Hoefer.

 

Als neuer Betreiber geht die Baden-Racing GmbH ins Rennen, hinter der die internationale Sportmarketing-Agentur Infront Sports & Media (Zug, Schweiz) als Mehrheitsgesellschafter sowie der DSV Deutscher Sportverlag (Köln), Stars and Friends (Bad Harzburg) und die weiss media GmbH (Meerbusch) stehen. Baden-Racing übernimmt zum 1. Juni offiziell das Gelände des Rennplatzes in Iffezheim.

 

„Wir freuen uns über den Einstieg von Baden-Racing“, sagt der Geschäftsführer des Internationalen Clubs, Detlef Specovius von der Rechtsanwalts- und Wirtschaftsprüfergesellschaft Schultze & Braun. „Das bedeutet eine langfristige Fortführungslösung für die internationalen Galopprennen auf dem Rennplatz in Iffezheim.“

 

Der Vorstand des Internationalen Clubs e.V. hatte am 2. April 2009 Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt, um die gesetzlichen Voraussetzungen zur Fortführung des Sanierungskonzepts über ein Insolvenzplanverfahren zu schaffen.

 

Das Amtsgericht Baden-Baden hatte zum 1. Juni 2009 das Insolvenzverfahren über das Vermögen des Internationalen Clubs eröffnet. Gleichzeitig hat das Gericht auch dem Antrag auf Eigenverwaltung zugestimmt, den der Vorstand des Internationalen Clubs e.V. gestellt hatte. Zum Sachwalter, der in Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung tätig ist und die Eigenverwaltung beaufsichtigt, wurde Tobias Hoefer von der Kanzlei Hack | Hoefer bestellt. Er war bereits als vorläufiger Insolvenzverwalter tätig, nachdem der Internationale Club Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt hatte.

Weitere Informationen:

Die Internationalen Galopprennen auf dem Rennplatz Iffezheim haben eine lange Tradition. 1858 rief der damalige Betreiber der Spielbank Baden-Baden, der Franzose Edouard Bénazet, das erste Meeting ins Leben, das drei Renntage umfasste. Höhepunkt war bereits damals der Grosse Preis von Baden, der jetzt als Grosser Mercedes-Benz Preis von Baden ein Gruppe I-Rennen mit hohem internationalem Renommee und jedes Jahr am ersten Sonntag im September das Herzstück der Grossen Woche ist.

 

Seit seiner Gründung 1872 richtet der Internationale Club e.V. getreu seines Leitmotivs „Veranstaltung und Hebung des Galopprennsports“ die Internationalen Galopprennen Baden-Baden auf dem Rennplatz in Iffezheim aus und gilt damit heute als der wichtigste Rennveranstalter Deutschlands. Insgesamt besuchen rund 150.000 Menschen pro Jahr die Rennen in Iffezheim und platzieren dabei in mehr als 130 Rennen Wetten im Wert von über zehn Millionen Euro. Durch Drittveranstaltungen wie Open Air-Konzerte, Messen, Produktpräsentationen, Firmen- und Privatfeiern, die auf dem Rennbahngelände und in der 2004 erbauten Bénazet-Tribüne veranstaltet werden, erhöht sich die Gesamtbesucherzahl auf rund eine viertel Million Menschen pro Jahr.

 

Der Mannheimer Rechtsanwalt Tobias Hoefer ist ausschließlich als Insolvenzverwalter tätig. Er wird von vielen Gerichten immer wieder zum Insolvenzverwalter bestellt und konnte in zahlreichen Verfahren – zu denen auch viele kleinere und mittlere Betriebe zählen – eine Unternehmensfortführung erreichen. Zu seinen bekanntesten Verfahren und Sanierungen zählen der Dienstleistungsspezialist ComBase, der Felgenhersteller ATS und der Automobilzulieferer Utescheny.

 

Hoefer ist Senior Partner der auf Insolvenzverwaltungen spezialisierten Kanzlei Hack | Hoefer. Für die Kanzlei, die 1987 gegründet wurde, sind bundesweit an sieben Standorten über 90 Mitarbeiter und Rechtsanwälte tätig.

 

Sachwalter

 

Tobias Hoefer

Fachanwalt für Insolvenzrecht

Kanzlei Hack Hoefer

Rechtsanwälte und Insolvenzverwalter

Markgrafenstr. 28

76503 Baden-Baden

 

Medienkontakt Sachwalter

 

Matthias Braun

rw konzept

Agentur für Unternehmenskommunikation

Emil-Riedel-Straße 18

80538 München

 

Telefon: 089/139596-32

Fax: 089/139596-34

Mobil: 0171/8686487



  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
  • Druckversion dieser Seite

2010

Kontakt, Foto: Gerd Altmann pixelio.de

Web CMS Software | CMS (Content Management System) Papoo auf www.verwalter.de! 270079 Besucher