Suche

Suche
Schriftgröße:
.

PM 01.04.11: Zukunft von Pfirmann-Bau gesichert - Eröffnung des Insolvenzverfahrens macht Weg frei für Investorenlösung

  • Sanierungskonzept von Management und Insolvenzverwalter Tobias Hoefer in der Umsetzung

  • Fast alle der rund 100 Arbeitsplätze bleiben erhalten

  • Arbeiten auf allen Baustellen gehen nahtlos weiter, neue Großaufträge gewonnen

  • Gläubiger und Lieferanten unterstützen Neustart

Pforzheim, 01. April 2011. Pfirmann-Bau hat wieder eine dauerhafte Zukunftsperspektive: Mit der heute erfolgten Eröffnung des Insolvenzverfahrens kann die Auffanglösung für das bekannte Pforzheimer Bauunternehmen und deren Tochtergesellschaft Seyfried Bau in Höfen an der Enz wie geplant umgesetzt werden. „Wir haben nun auch die rechtlichen Voraussetzungen geschaffen, damit der Management Buy-Out unter Beteiligung weiterer Investoren realisiert werden kann. Der Geschäftsbetrieb geht nahtlos weiter und wir setzen jetzt das mit den Gläubigern abgestimmte Sanierungskonzept um. Damit können wir fast alle der rund 100 Arbeitsplätze erhalten“, teilten Insolvenzverwalter Tobias Hoefer und Geschäftsführer Steffen Stüber heute mit.

 

Gut zwei Monate nach dem Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens der „Erwin Pfirmann GmbH + Co. KG“ erfolgt damit der Neustart des alteingesessenen Pforzheimer Hochbaubetriebs. Die neue „Erwin Pfirmann Industriebau GmbH & Co.KG“ führt den Geschäftsbetrieb und damit alle laufenden Bauvorhaben nahtlos fort. Durch den Einstieg neuer Investoren bei dem Management Buy-Out hat Pfirmann-Bau auch wieder eine stabile finanzielle Basis für die Zukunft.

 

„Wir haben hier beinahe einen Idealfall für die Sanierung eines Bauunternehmens im Insolvenzverfahren. Es ist absolut außergewöhnlich, dass man den Betrieb in diesem Umfang aufrechterhalten und auch noch neue Aufträge generieren konnte. Auftraggeber, Lieferanten, Mitarbeiter und vor allem die Sparkasse Pforzheim als Hauptgläubiger haben hier an einem Strang gezogen und maßgeblich zu diesem Erfolg beigetragen“, so Tobias Hoefer. Mit Beteiligung der neuen Investoren gelang es so auch eines der spektakulärsten Neubauprojekte in Pforzheim, das zehnstöckige Bürogebäude „il tronco“ am Schlossberg, zu akquirieren.

 

Begünstigt durch das gute Wetter in den letzten Wochen kamen die Arbeiten auf allen Baustellen von Pfirmann planmäßig voran. Das erleichterte die Weiterbeschäftigung der Mitarbeiter und die Sicherung der Arbeitsplätze. Mit dem neuen Sanierungskonzept, das unter anderem auch die Integration der bisher rechtlich selbständigen Seyfried Bau in die neue Erwin Pfirmann Industriebau vorsieht, werden deshalb nur einzelne Arbeitsplätze wegfallen. Alle derzeit noch 11 Mitarbeiter bei Seyfried werden dabei in der neuen Pfirmann-Bau weiter beschäftigt, der Standort Höfen an der Enz bleibt ebenfalls erhalten.

 

„Im Nachhinein betrachtet war es ein Glücksfall für Pfirmann-Bau und die Mitarbeiter, dass das Amtsgericht Pforzheim Tobias Hoefer zum Insolvenzverwalter bestellt hat. Die Art und Weise, wie er sich für den Erhalt des Betriebs und der Arbeitsplätze eingesetzt hat, sein Geschick bei Verhandlungen gerade in schwierigen Phasen und die vertrauensvolle Zusammenarbeit waren aus meiner Sicht der Schlüssel zum Erfolg“, betonen der alte und neue Pfirmann-Geschäftsführer Steffen Stüber und sein Kollege Markus Peterek.

Weitere Informationen

Über Pfirmann-Bau:

Pfirmann-Bau hat sich in den vergangenen Jahrzehnten in Baden-Württemberg einen Namen als Spezialist für Ingenieurbau und den Schlüsselfertigbau bei Industrieprojekten gemacht. Schwerpunkte der Bautätigkeit sind neben Gewerbebauten auch Klärwerke und Regenüberlaufbecken. Das Tochterunternehmen Seyfried Bau in Höfen an der Enz ist vorwiegend im Tiefbau tätig. Im letzten Geschäftsjahr erwirtschafteten die beiden Unternehmen einen Umsatz von insgesamt rund 14 Mio. Euro.

 

Über den Insolvenzverwalter:

Der Rechtsanwalt und Fachanwalt für Insolvenzrecht Tobias Hoefer ist auf Sanierungen im Zuge von Insolvenzverfahren spezialisiert. Die von ihm mit gegründete Kanzlei Hack Hoefer beschäftigt bundesweit an acht Standorten über 90 Mitarbeiter und Rechtsanwälte. Zu den bekanntesten Insolvenzverwaltungen bzw. Sanierungserfolgen von Hack Hoefer zählen die international tätigen Konzerne AKsys (Automobilzulieferer) sowie ATS (Felgenhersteller), Unternehmen der Meffert- und der CORONET-Gruppe, der Musikinstrumentehersteller Schreiber & Keilwerth sowie verschiedene Betriebe der Maschinenbauindustrie.

 

Für nähere Auskünfte stehen Ihnen zur Verfügung:

 

Insolvenzverwalter

 

Tobias Hoefer

Fachanwalt für Insolvenzrecht

HOEFER I SCHMIDT-THIEME

Rechtsanwälte und Insolvenzverwalter

Stuttgarter Str. 41

75179 Pforzheim

 

Medienkontakt

 

Sebastian Brunner

Communications&consulting

Telefon: 0175/5604673

E-Mail: fsbrunner@aol.com



  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
  • Druckversion dieser Seite

2011

Kontakt, Foto: Gerd Altmann pixelio.de

Web CMS Software | CMS (Content Management System) Papoo auf www.verwalter.de! 270627 Besucher