Suche

Suche
Schriftgröße:
.

PM 26.04.11: Livingston Electronic Services GmbH gewinnt neue Aufträge

  • Unternehmen attraktiv für potentielle Investoren

  • Technik von Livingston beim Eurovision Song Contest, im Pressezentrum des VfL Bochum und auf internationalem Diagnostik-Kongress im Einsatz

  • Vorteile und Qualität von gemieteten IT-Produkten überzeugen Bestands- und Neukunden – Weitere Vertragsabschlüsse stehen unmittelbar bevor

  • Investorenprozess angelaufen – Gute Chancen für Sanierung des Unternehmens

Mannheim/Darmstadt, 26. April 2011 – Prominente Kunden wie der Eurovision Song Contest, der VfL Bochum und der 43. Internationale Diagnostik Kongress in Davos setzen auf die gemietete IT- und Präsentationstechnik der Livingston Electronic Services GmbH. Auch bei zahlreichen namhaften Software-Unternehmen, nahezu allen europäischen Bankhäusern, Versicherungs- und Telekommunikationsunternehmen sowie Konzernen aus der Luft- und Raumfahrtindustrie ist die Leistungsstärke des hessischen Unternehmens gefragt.

 

„Wir spüren einen positiven Trend“, sagt Siegbert Franz, Mitglied der Geschäftsleitung von Livingston Electronic Services. So stünden mit weiteren Kunden Vertragsabschlüsse unmittelbar bevor. Dass darunter neben neuen auch Kunden seien, mit denen Livingston bereits seit Jahren erfolgreich zusammenarbeite, sei ein Beleg für die hohe Zufriedenheit der Kunden und das Vertrauen in das Unternehmen, so Franz.

Mehr als 3.000 Transaktionen pro Monat

In Darmstadt, hier hat Livingston seinen Sitz, betreibt der Technikanbieter sein überregionales Logistik Center, in dem mehr als 3.000 Transaktionen pro Monat abgewickelt werden. Dazu gehören auch die rund 240 Laptops und 70 Drucker, die der Spezialist für die Kurz- und Langzeitvermietung von IT- und Präsentationstechnik für die Halbfinals und das Finale des Eurovision Song Contest an die Swisscom liefert. Mit dem Schweizer Unternehmen, das für die Übertragungstechnik der Veranstaltungen im Mai verantwortlich ist, arbeitet Livingston bereits seit mehreren Jahren erfolgreich zusammen.

Erstklassige TV-Technik für erstklassige Berichterstattung – Bedeutende Vorteile gegenüber Kauf und Leasing

Um Erstklassigkeit geht es für den VfL Bochum, der aufsteigen und nächste Saison wieder in der Fußball-Bundesliga spielen will. Die moderne TV-Technik im Pressezentrum des Vereins wird diesem Anspruch bereits heute gerecht. 17 neue Bildschirme von Livingston sorgen dafür, dass den Journalisten bei ihrer Berichterstattung über den VfL keine wichtige Szene entgeht.

 

„Unsere Angebote zur Kurz- und Langzeitvermietung von IT- und Präsentationstechnik bieten unseren Kunden bedeutende Vorteile gegenüber Kauf oder Leasing“, sagt Siegbert Franz, Mitglied der Geschäftsleitung von Livingston Electronic Services. „So stehen einerseits stets die neusten Geräte für eine optimale Ausstattung zur Verfügung. Andererseits bietet das Mietkonzept von Livingston den Vorteil, dass nicht unnötigerweise Kapital gebunden wird.“ Außerdem fallen für die Kunden während der gesamten Mietzeit keine Wartungskosten an.

 

Ein Kunde, der bereits seit mehreren Jahren von diesen Vorteilen überzeugt ist, ist der Veranstalter des Internationalen Diagnostik Kongresses in Davos (IDKD). Der Kongress fand in diesem April zum 43. Mal statt. Damit sich die anwesenden Spezialisten für Herz- und Thoraxmedizin aus aller Welt auf dem IDKD über die neusten medizinischen Erkenntnisse austauschen konnten, stellte Livingston mehr als 450 Laptops, Projektoren und Monitore bereit. 18 Mitarbeiter von Livingston waren vor Ort im Einsatz. Sie bauten die IT auf und wieder ab und sorgten dafür, dass die IT während der sechstägigen Veranstaltung dauerhaft verfügbar war.

 

Unterdessen geht die Suche nach einem Investor für Livingston weiter. „Neben dem stabil laufenden Geschäftsbetrieb ist der treue Kundenstamm ein wichtiges Signal für die Interessenten“, sagt Tobias Hoefer, der vorläufige Insolvenzverwalter der Livingston Electronic Services GmbH. Zwar sei es derzeit noch zu früh, um konkrete Aussagen zum Investorenprozess zu machen, es hätten sich aber bereits zahlreiche Interessenten gemeldet, die das Unternehmen übernehmen und weiterführen wollten, so Hoefer. „Livingston hat in der Branche einen sehr guten Ruf und eine sehr qualifizierte Belegschaft“, erklärt Hoefer das große Interesse. Er sehe deshalb gute Chancen, dass eine Sanierung des Unternehmens gelingen könne.

 

Hoefer arbeitet zusammen mit Geschäftsführer Michael Thierhoff daran, das Unternehmen zu sanieren und dauerhaft zu erhalten. Der Sanierungsexperte Thierhoff ist Gründungspartner der Sozietät Thierhoff Müller & Partner und seit dem 1. März 2011 Geschäftsführer der Livingston Electronic Services GmbH. Er hat für die Livingston Electronic Services am 11. März 2011 Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. Das zuständige Amtsgericht Darmstadt bestellte daraufhin Tobias Hoefer zum vorläufigen Insolvenzverwalter. Nach Angaben des Unternehmens wurde der Insolvenzantrag erforderlich, weil das die Livingston Electronic Services GmbH finanzierende Kreditinstitut in Folge der Finanzkrise das Engagement nicht mehr fortsetzen konnte.

 

Weitere Informationen über Livingston:

Die Livingston Electronic Services GmbH mit Hauptsitz in Darmstadt ist die deutsche Tochter von Europas führendem Vermieter von IT- und Präsentations-Equipment und geht auf ein 1950 gegründetes Unternehmen zum Vertrieb und seit 1967 der Vermietung von Messgeräten zurück. Seit 1970 bietet Livingston Firmenkunden jeder Größenordnung maßgeschneiderte Alternativen rund um die Beschaffung von IT-Equipment. In 2009 erwirtschaftete die Livingston Electronic Services GmbH mit rund 110 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 30 Millionen Euro.

 

Livingston ist in Deutschland und Europa der Marktführer bei Vermietung und Verkauf von neuen und gebrauchten Computern und Zubehör, Präsentationstechnik, Audio- und Video-Zubehör sowie bei damit in Zusammenhang stehenden Dienstleistungen.

 

Mit einem Mietgerätebestand von rund 28.000 Geräten wie beispielsweise Laptops, PCs, Storage-Systemen und High-End-Servern und über 3.000 Versendungen pro Monat mit ca. 10.000 Assets ist Livingston Europas führende, herstellerunabhängige IT Rental Company.

 

Für weitere Auskünfte steht Ihnen zur Verfügung:

 

Medienkontakt

 

Matthias Braun

Deekeling Arndt Advisors in Communications

Schanzenstraße 56

40549 Düsseldorf

 

Telefon: 0211/51332-128

Fax: 0211/51332-100

Mobil: 0174/3334505

E-Mail: matthias.braun@deekeling-arndt.de



  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
  • Druckversion dieser Seite

2011

Kontakt, Foto: Gerd Altmann pixelio.de

Web CMS Software | CMS (Content Management System) Papoo auf www.verwalter.de! 270627 Besucher